Sie sind hier:
  • Leichte Sprache
, jpg, 50.3 KB

Die Justiz-Vollzugs-Anstalt Bremen

Was ist das?
Das bedeutet: Gefängnis .
Die Abkürzung ist: JVA.
In Bremen gehören viele Häuser zum Gefängnis.
Die Häuser sind für Bremen und Bremerhaven.
Manche Häuser sind in Oslebshausen: Am Fuchsberg.
Und andere in Bremerhaven: in der Nordstraße.
Jugendliche und Erwachsene kommen nicht in das gleiche Gefängnis.

Wer arbeitet in den Gefängnissen von Bremen?
Dort arbeiten sehr viele Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen:
Fast 4 hundert.
Der Leiter von allen 3 Gefängnissen ist:
Herr Erdtmann.

Wer kommt ins Gefängnis?
Wenn jemand etwas Verbotenes gemacht hat,
dann entscheidet ein Richter oder eine Richterin:
Welche Strafe bekommt der Mensch?
Manche Menschen müssen dann in der JVA leben.
Manche leben dort nur für kurze Zeit.
Andere viele Jahre lang.

Warum kommen Menschen in die Bremer Gefängnisse?
Sie sollen lernen,
sich an die Gesetze zu halten
und nicht wieder etwas Verbotenes zu machen.
Sie sollen auch lernen,
auf andere Rücksicht zu nehmen.
Und an ihre Gefühle zu denken.
Zum Beispiel:
Wenn sie jemanden schlagen,
dann tut es ihm weh.
Wenn sie jemanden überfallen,
dann hat er Angst.
Wenn sie jemandem etwas klauen,
dann ist er traurig.
Aber manche haben auch etwas sehr Schlimmes gemacht.
Sie müssen lange im Gefängnis bleiben,
damit sie nicht wieder so etwas tun können.

Für wie viele Gefangene gibt es Platz in Bremen?
Für fast 8 hundert Gefangene.